Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) – Veranstaltungsbuchungen

 

1. Geltungsbereich

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle mit “Dörthe Dehe Consulting“ geschlossenen Verträge über die Teilnahme an Veranstaltungen. Soweit bei einer Veranstaltung von diesen AGB abweichende Vereinbarungen getroffen werden, haben diese Vorrang. Abweichende Allgemeine Geschäftsbedingungen des Teilnehmers haben keine Gültigkeit.

Mit der Anmeldung erkennt der Teilnehmer/die Teilnehmerin folgende Allgemeine Geschäftsbedingungen für Veranstaltungen von “Dörthe Dehe Consulting“ an:
 

2. Anmeldung und Vertragsschluss

Die Anmeldung kann per Telefon, per Post, per E-Mail oder über das auf der Homepage zur Verfügung gestellte Anmeldeformular per Internet erfolgen. Die Anmeldung gilt als verbindliches Vertragsangebot. Der Vertrag kommt mit Zugang der Anmeldebestätigung per Email oder per Post durch “Dörthe Dehe Consulting“ zustande. Die Anmeldungen werden grundsätzlich in der Reihenfolge ihres Einganges berücksichtigt.

Ab 5 Personen ist eine Gruppenanmeldung möglich. Gruppenanmeldungen werden nur bei vollständiger Benennung (Name, Vorname, Anschrift) aller Gruppenteilnehmer akzeptiert. Jedes Gruppenmitglied bekommt die Rechnung sowie die Teilnehmerunterlagen für seine Teilnahme direkt zugesandt, sofern nicht anders vereinbart. Ummeldungen und Stornierungen sind über einen von der Gruppe zu benennenden Ansprechpartner (Gruppenleiter) vorzunehmen. Der Gruppenleiter hat für die Einhaltung der Mindestanzahl von 5 Teilnehmern pro Gruppe zu sorgen.
 

3. Zahlungsbedingungen

Bei kostenpflichtigen Veranstaltungen hat der Teilnehmer/die Teilnehmerin das vertraglich vereinbarte Entgelt für die Veranstaltung (Teilnahmeentgelt) gemäß Rechnungslegung durch “Dörthe Dehe Consulting“ mit Angabe der vollständigen Rechnungsnummer zu begleichen. Die Teilnahmegebühren sind bei Zugang der Rechnung fällig. Die Bezahlung erfolgt gegen Rechnung.
 

4.Leistungsumfang

In den Teilnahmegebühren sind regelmäßig die Teilnahme und die Bereitstellung der Vortragsunterlagen (passwortgeschützt über die Homepage www.doerthedehe.de) enthalten. Die Anreisekosten sind nicht in den Teilnahmegebühren enthalten.
 

5. Stornierung

Ab- und Ummeldungen müssen schriftlich erfolgen – per Post, per E-Mail (info@doerthedehe.de). Der Teilnehmer/die Teilnehmerin kann bis 3 Monate vor Beginn der Veranstaltung kostenlos vom Vertrag zurücktreten. Bei späteren Abmeldungen werden pro Person folgende Stornogebühren berechnet: bis 8 Wochen vor Veranstaltungstermin 15% der Teilnahmegebühren; ab 3 Wochen vor Veranstaltungstermin oder bei Nichterscheinen: voller Betrag. Bei Abmeldung eines Gruppenmitglieds wird diesem Mitglied eine Stornogebühr in Höhe von 20% der Teilnahmegebühren berechnet. Bei Benennung eines Ersatzteilnehmers fallen keine Stornogebühren an (gilt für alle Tarife). Für die Erstattung der Teilnahmegebühr ist die Bankverbindung mitzuteilen. Eine Erstattung per Scheck ist nicht möglich. Maßgebender Zeitpunkt für den Rücktritt des Teilnehmers/der Teilnehmerin ist der Zeitpunkt des Eingangs der Erklärung bei “Dörthe Dehe Consulting”.
 

6. Absage und Änderungen von Veranstaltungen

“Dörthe Dehe Consulting” hat das Recht, eine Veranstaltung aus von ihr nicht zu vertretenden Gründen (z.B. mangelnde Teilnehmerzahl, kurzfristige Nichtverfügbarkeit des Referenten/der Referentin ohne Möglichkeit eines Ersatzes, höhere Gewalt) zu verschieben oder abzusagen. Der Teilnehmer/die Teilnehmerin wird hierüber unter den in seiner/ihrer Anmeldung genannten Kontaktdaten benachrichtigt. Im Falle der Absage wird ein bereits bezahltes Teilnahmeentgelt zurückerstattet. Gleiches gilt für den Fall, dass der Teilnehmer/die Teilnehmerin an einem Nachholtermin für die Veranstaltung nicht teilnehmen kann. Anderweitige Ansprüche seitens des Teilnehmers/der Teilnehmerin sind ausgeschlossen. “Dörthe Dehe Consulting” behält sich vor, Referenten zu wechseln oder den Veranstaltungsablauf zu ändern. Der Teilnehmer/die Teilnehmerin kann daraus keine Ansprüche, z.B. auf Rücktritt vom Vertrag oder Minderung des Teilnahmeentgelts ableiten.
 

7. Ausschluss von der Teilnahme

“Dörthe Dehe Consulting” ist berechtigt, Teilnehmer in besonderen Fällen, z.B. Zahlungsverzug, Störung der Veranstaltung, von der weiteren Teilnahme auszuschließen. Im Fall eines Ausschlusses richtet sich der finanzielle Anspruch von “Dörthe Dehe Consulting” nach Ziffer 3 dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen.
 

8. Haftungsausschluss

“Dörthe Dehe Consulting” übernimmt keine Haftung für die Aktualität sowie inhaltliche Richtigkeit und Vollständigkeit in Bezug auf die Veranstaltungs-/Vortragunterlagen und die Durchführung der Veranstaltungen.

Ansprüche der Teilnehmer auf Schadensersatz gegenüber “Dörthe Dehe Consulting” sind ausgeschlossen. Hiervon ausgenommen sind Schadensersatzansprüche der Teilnehmer aufgrund der Verletzung des Lebens, des Körpers, der Gesundheit oder aus der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten sowie die Haftung für sonstige Schäden, die auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung von “Dörthe Dehe Consulting”, ihrer gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen beruhen. Wesentliche Vertragspflichten sind solche, deren Erfüllung zur Erreichung des Ziels des Vertrags notwendig ist.

Bei der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten haftet “Dörthe Dehe Consulting” nur auf den vertragstypischen, vorhersehbaren Schaden, wenn dieser einfach fahrlässig verursacht wurde, es sei denn, es handelt sich um Schadensersatzansprüche des Teilnehmers aus einer Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit.

Die vorstehenden Einschränkungen gelten auch zugunsten der gesetzlichen Vertreter und Erfüllungsgehilfen von “Dörthe Dehe Consulting”, wenn Ansprüche direkt gegen diese geltend gemacht werden.
 

9. Urheberrecht

Das Mitschneiden und Aufzeichnen der Veranstaltungen (auch Teile davon) ist nur dem Veranstalter gestattet sowie akkreditierten Pressevertretern für journalistische Zwecke. Die Tagungsunterlagen sowie Mitschnitte und Aufzeichnungen sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte daran bleiben vorbehalten; insbesondere ist eine Vervielfältigung, Weitergabe und anderweitige Nutzung nur mit ausdrücklicher schriftlicher Genehmigung von “Dörthe Dehe Consulting” gestattet.
 

10. Datenschutz

“Dörthe Dehe Consulting” wird die vom Teilnehmer überlassenen Daten vertraulich behandeln und nur im Einklang mit den datenschutzrechtlichen Bestimmungen nutzen. Die vom Teilnehmer übermittelten Daten werden durch “Dörthe Dehe Consulting” verarbeitet und zum Zwecke der Leistungserbringung, Erstellung von Teilnehmerlisten und Abrechnung genutzt und in diesem Zusammenhang auch an beauftragte Dienstleister weitergegeben, soweit dies zur Erreichung der Vertragszwecke erforderlich ist. Soweit vom Teilnehmer nicht anders angegeben, wird der Teilnehmer über Produkte und Veranstaltungen von “Dörthe Dehe Consulting” informiert bzw. auch per Telefax, E-Mail oder Telefon kontaktiert.

Der Teilnehmer kann seine Einwilligung jederzeit per E-Mail (info@doerthedehe.de) – widerrufen.

Personenbezogene Daten der Teilnehmer werden grundsätzlich nicht an Dritte weitergegeben.
 

11. Nebenabreden

Nebenabreden bedürfen zu ihrer Wirksamkeit der Schriftform.
 

12. Gerichtsstand

Ist der Teilnehmer/die Teilnehmerin Kaufmann im Sinne des Handelsgesetzbuchs, juristische Person des öffentlichen Rechts oder ein öffentlich-rechtliches Sondervermögen, ist ausschließlicher Gerichtsstand für alle sich aus dem Vertragsverhältnis unmittelbar oder mittelbar ergebenden Streitigkeiten München.